SPD Dorsten steht für bedarfsgerechte Ausstattung im Digitalpakt

Schule und Bildung

Der Schulunterricht in Dorsten soll digitalisiert werden - endlich! Gestritten wird dabei aber nicht über den Weg, wie in dem Artikel „So soll der Unterricht der Zukunft aussehen“ berichtet wird. Denn der Weg ist uns allen doch klar: unsere Schulen brauchen eine moderne Technik, die es den Lehrerinnen und Lehrern möglich macht, ihren Unterricht zeitgemäß zu gestalten. Die Frage, über die der Schulausschuss entscheiden wird ist vielmehr, mit welchen Mitteln das geschehen soll. Die Verwaltung schlägt hier ein einheitliches System für alle Dorstener Schulen vor.

Es braucht jedoch keinen Pädagogen, um zu verstehen, dass Unterricht sehr unterschiedlichen Anforderungen genügen muss, abhängig von der jeweiligen Schulform, dem Alter der Schüler*innen und dem Schulfach. Und ebenso logisch kann wohl jeder nachvollziehen, dass es letztendlich auch ganz einfach eine Geschmacksfrage ist, mit welchen technischen Hilfsmitteln Lehrer*innen arbeiten. Für jeden neutralen Betrachter, ist die Lösung in diesem Fall daher eigentlich sehr einfach: Selbstverständlich sollten und müssen diejenigen, die mit diesen neuen technischen Mitteln täglich umgehen und sie anwenden, zumindest mitentscheiden, womit sie zukünftig arbeiten werden. Selbstverständlich sind daher die Wünsche unserer Schulen in die Entscheidung des Schulausschusses einzubinden.

Anders, als von unserer Verwaltung und dem Bürgermeister unserer Stadt dargestellt, geht es bei der Frage der technischen Ausstattung auch nicht um richtig oder falsch, um besser oder schlechter. Es geht vielmehr darum, die Anpassung dieser Ausstattung an die individuellen Bedürfnisse unserer Schulen und damit auch unserer Schüler*innen und ihrer Lehrer*innen. Es geht um eine sachliche Differenzierung, die nicht nur die Dorstener SPD, sondern auch die Menschen unsere Stadt erwarten dürfen. Das Überstülpen eines einheitlichen Systems auf all unsere sehr unterschiedlichen Schulen in Dorsten ist weder notwendig, noch sachlich zu rechtfertigen. Der Vorschlag der Verwaltung kann und darf daher nur eine Empfehlung und kein Zwang sein.

Der sog. Digitalpakt gibt den Kommunen zur Zeit die einmalige Chance die technische Modernisierung ihrer Schulen vollkommen individuell an die Bedürfnisse der jeweiligen Schule anzupassen. Diese Chance sollten und dürfen wir uns nicht entgehen lassen!

 

Homepage SPD-Stadtverband Dorsten

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 609449 -