Kreis-SPD mit acht Delegierten in Bonn

Unterbezirk

Die Delegierten der Kreis-SPD beim ordentlichen Bundesparteitag im Dezmber 2017 in Berlin. In etwas anderer Besetzung geht es am Sonntag nach Bonn.

Mit acht Delegierten fährt die Kreis-SPD am Sonntag zum Bundesparteitag nach Bonn. Die SPD im Kreis Recklinghausen hat sich grundsätzlich kritisch zur Neuauflage einer Großen Koalition positioniert.

„Wir mussten aber auch zur Kenntnis nehmen, dass von uns favorisierte Alternativen vom Tisch sind. Und Neuwahlen will auch niemand. Das muss in die grundlegend anlehnende Bewertung natürlich einfließen. Ich glaube, dass für den Parteitag zwei Dinge entscheidend
sein werden. Erstens ob die Parteispitze vermitteln kann, dass ein Erneuerungsprozess auch mit einer Regierungsbeteiligung weiter ginge. Und zweitens ob es vor einem möglichen Mitgliederentscheid die Möglichkeit zu einer fairen und ausgewogenen Debatte gäbe,“ so der Vorsitzende der Kreis-SPD und Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe.

Die Delegierten für den SPD-Kreisverband Recklinghausen sind Jens Benarend (Gladbeck), Peter Duscha (Oer-Erkenschwick), Lisa Kapteinat (Castrop-Rauxel), Wolfgang Kumpf (Herten), Beate Pliete (Haltern am See), Doris Schindler (Marl), Ute Schmitz (Datteln) und Jennifer Schug (Dorsten).

„So oder so finde ich
, dass wir als SPD selbstbewusst mit der Debatte umgehen können. Die SPD diskutiert intensiv, während andere sich hinter ihren Parteivorsitzenden verstecken,“ so Schwabe.

 

Homepage SPD-Stadtverband Dorsten

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 524893 -