CDU bittet unsere Bürgermeisterkandidatin um Mitarbeit am CDU Wahlprogram

Allgemein

Der Kommunalwahlkampf gestaltet sich aufgrund der Corona-Krise sehr schwierig. Wochenlang konnten Vorbereitungs- oder Strategietreffen nur sehr eingeschränkt stattfinden. Dies bekommen wir, wie alle anderen Parteien, deutlich zu spüren. Deshalb sind für den Wahlkampf kreative und neue Ideen gefragt. Die Dorstener CDU hat einen besonders kreativen Ansatz entwickelt. Sie bittet einfach unsere Bürgermeisterkandidatin Jennifer Schug um Hilfe. Damit nicht genug, auch unser Fraktionsvorsitzender Friedhelm Fragemann soll helfen. Die Idee ist ja gar nicht so schlecht, weil Solidarität und die Unterstützung der Schwächeren zwei Grundpfeiler der Sozialdemokratie sind.

Deshalb gibt es hier vor den 12 themenbasierten Videokonferenzen schon mal ein paar grundlegende Ideen der SPD:

  1. Sie sollten Dorsten sozialer gestalten.
  2. Sie sollten Schulen und KiTas mehr Aufmerksamkeit schenken als der schwarzen Null.
  3. Sie sollten ihre Haltung in Sachen Straßenbaubeiträge nochmal überdenken.

Das soll jetzt aber auch erstmal reichen. Ein paar Dinge brauchen wir ja auch noch für das eigene Wahlprogramm. Außerdem gehen wir davon aus, dass die Dorstener CDU inhaltlich nicht zu schwach auf der Brust ist auch ein paar eigene Ideen zu entwickeln. Trotzdem freuen wir uns schon auf weitere schöne Konzepte, um den Wahlkampf der CDU zu gestalten. Wie wäre es, wenn Sie im Gegenzug Jennifer Schug als Bürgermeisterkandidatin unterstützen würden. Schließlich wäscht eine Hand ja die andere.

 

Homepage SPD-Stadtverband Dorsten

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 637682 -