SPD-Ratsfraktion regt städtische Teilnahme am Landesprojekt "Do it NRW" an

Kommunalpolitik


Friedhelm Fragemann, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.

In einem Antrag an den Jugendhilfeausschuss (JHA) schlägt der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dorsten, Friedhelm Fragemann vor, die Verwaltung zu beauftragen, eine Teilnahme am Projekt „Do it NRW – Ehrenamtliche Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ des Landesjugendamtes zu prüfen.

Ziel des Projektes ist nach Auskunft des Landesjugendamtes die systematische Gewinnung, Qualifizierung und Begleitung ehrenamtlicher Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an neuen Standorten. Damit wird das Ziel verfolgt, durch die parallel eintretende Entlastung im Bereich der Amtsvormundschaft die Säule der ehrenamtlichen Vormundschaft nach Ende des Projektes kostenneutral zu verstetigen.

 

„Nach unserer Auffassung könnte die Teilnahme an diesem Programm einen doppelten Mehrwert darstellen, da neben der finanziellen Entlastung die ehrenamtlichen Vormünder zugleich auch gewissermaßen als Integrationslotsen wirken würden“, so Friedhelm Fragemann.

Förderanträge können ab sofort von jedem Jugendamt gestellt werden. Starttermin ist der 01.05.2018. Die Anträge müssten allerdings mindestens vier Wochen vor dem gewählten Starttermin gestellt werden.

 

Homepage SPD-Stadtverband Dorsten

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001489741 -

Termine

SPD Ortsverein Altendorf-Ulfkotte

OV Vorsitzende

Nina Horbelt

Nina.Horbet@spd-dorsten.de

 

Stadtverband

Stephan Erbe                                                                                                                    komm. Stadtverbandsvorsitzender

stephan.erbe@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter

andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter

michael.gerdes(at)bundestag.de

 

 

Counter

Besucher:1489742
Heute:74
Online:3