Liebe Bürgerinnen und Bürger von Altendorf-Ulfkotte,

es freut uns, dass Sie den Weg auf die Homepage unseres SPD Ortsvereins gefunden haben. Alles Interessante rund um die Arbeit des Ortsvereins und des SPD Stadtverbands Dorsten sind auf den folgenden Seiten zu finden. Neben Informationen zu den Aktionen des Ortsvereins, den Arbeitgemeinschaften und der Ratsfraktion der Dorstener SPD werden aktuelle Pressemitteilungen und Termine bekannt gegeben.

Wir möchten gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen, deshalb besteht die Möglichkeit bei Fragen, Anregungen und auch Kritik über das Kontaktformular an uns heranzutreten. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 
 

Topartikel Ortsverein Zeit für Martin! Auch bei Wind und Wetter

Heute hat unser Ortsverein seinen traditionellen Wahlkampfstand beim Bäcker bezogen. Trotz Wind und Regen haben wir uns für Martin Schulz und unseren Bundestagsabgeordneten Michael Gerdes stark gemacht. Dafür haben wir mit vielen Bürgern von Altendorf-Ulfkotte das Gespräch gesucht und gefunden. Auch die Give-aways wurden dankbar angenommen. Pünktlich zu Ende der Aktion hat das Wetter dann auch aufgeklart.

Veröffentlicht am 09.09.2017

 

Michael Hübner, Landtagsabgeordneter für Dorsten und Gladbeck sowie stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW. MdB und MdL NRW darf beim Kita-Ausbau den Anschluss nicht verpassen

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) hat jüngst aktuelle Zahlen veröffentlicht, wonach der Bedarf an Plätzen in der frühkindlichen Bildung auch in Nordrhein-Westfalen stärker ansteigen wird als bisher einkalkuliert. Dazu sagt der SPD-Landtagsabgeordnete für Dorsten und Gladbeck Michael Hübner:

„Schwarz-gelb scheint aus den Fehlern ihrer vormaligen Regierungszeit von 2005 bis 2010 nichts gelernt zu haben. Während die Bundesregierung für den Ausbau von zusätzlichen Kita-Plätzen allein in NRW bis 2020 243 Millionen Euro zur Verfügung stellt, ist die schwarz-gelbe Landesregierung bis jetzt nicht gewillt, zusätzliche Mittel für den zwingend erforderlichen Kita-Ausbau in NRW in die Hand zu nehmen. Die Regierungskoalition von CDU und FDP ruht sich allein auf den Erfolgen der vorherigen rot-grünen Landesregierung aus. Allein in den Jahren von 2010 bis 2017 hat die von der SPD-geführten Landesregierung die Betreuungsplätze für unter dreijährige auf 180.000 Plätze mehr als verdoppelt.“

 

Veröffentlicht von SPD Stadtverband Dorsten am 21.09.2017

 

Kommunalpolitik Der Zustand Dorstener Schulen - ein Trauerspiel

Wer am vergangenen Dienstag die morgendliche Zeitung aufschlug, der konnte das ganze Desaster der Dorstener Schullandschaft auf zwei Seiten nachlesen. Da werden Grund- und Hauptschulstandorte aufgegeben und geschlossen, weil uns der demographische Wandel angeblich sinkende Schülerzahlen prognostiziert. Im nächsten Moment wird die Agathaschule umgesiedelt, ein ganzer Stadtteil seines Schulstandortes beraubt, weil dessen Zügigkeit für eine künftig steigende Schülerzahl vergrößert werden muss. Hauptschulen laufen aus und deren übrige Jahrgänge dürfen sich damit zufrieden geben, in seit Jahren stillgelegten (teils Grundschul-) Schulgebäuden ihr Dasein zu fristen und dort ihren Schulabschluss zu absolvieren. Und auch hier steht noch in den Sternen, inwieweit zugunsten der Schüler eine Sanierung eben dieser Gebäude vorgenommen wird.

Aktuell beschweren sich Eltern über den Zustand der Klassenräume im Petrinum, in denen ihre Kinder unterrichtet werden: verschmutzte Teppiche, kaputte Jalousien und defekte Steckdosen. Zu Recht! Aber das ist nur der Gipfel des Eisbergs!

 

Veröffentlicht von SPD Stadtverband Dorsten am 21.09.2017

 

Michael Hübner, Landtagsabgeordneter für Dorsten und Gladbeck sowie stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW. MdB und MdL Michael Hübner (MdL) zum Thema Krankenhaus-Umlage

Stellungnahme zum Interview der Dorstener Zeitung mit Stadtkämmerer Große-Ruiken:

„Niemand zwingt die schwarz-gelbe Landesregierung dazu 100 Millionen Euro für die Krankenhausfinanzierung auf die Kommunen umzulegen. Die Landeskasse ist von Rot-Grün ausgeglichen übergeben worden und die Steuereinnahmen sprudeln nach wie vor. Auch vor sieben Jahren wurde von Rot-Grün nicht beschlossen, dass der Beitrag in Dorsten um 422.000 Euro steigt. Im Gegenteil: Das Land gab seit dieser Zeit Hilfen in Millionenhöhe damit die überschuldeten Kommunen zu ausgeglichenen Haushalten kommen können. Diese 422.000 Euro fehlen der Stadt Dorsten folglich an anderer Stelle, z. B. für die St. Agatha Grundschule und fließen dann noch nicht einmal direkt in die Krankenhäuser vor Ort. Das nun die Kommunen für die Wahlversprechen von Schwarz-Gelb mitbezahlen sollen ist keine redliche Politik. Deshalb ist Schwarz-Gelb im Land kein verlässlicher Partner für Dorsten und auch nicht für alle anderen Kommunen in NRW.“

Veröffentlicht von SPD Stadtverband Dorsten am 20.09.2017

 

Michael Hübner, Landtagsabgeordneter für Dorsten und Gladbeck sowie stellv. Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW. MdB und MdL Bei Schwarz-Gelb sehen Steuerhinterzieher rosigen Zeiten entgegen

Michael Hübner, Landtagsabgeordneter für Dorsten und Gladbeck, erklärt zur Debatte zum SPD-Antrag im Landtag NRW „Steuerbetrug weiterhin im Sinne der ehrlichen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler bekämpfen - Standort Wuppertal als bundesweiten Vorreiter stärken“ folgendes:

„Das Finanzamt für Steuerstrafsachen in Wuppertal hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit hinsichtlich der Bekämpfung von Steuerhinterziehung in NRW geleistet und wurde bundesweit für seine Arbeit hoch gelobt. Im eigenen Antrag der Regierungskoalition wird der Standort Wuppertal nicht erwähnt. Das zeigt nicht nur eine Geringschätzung der erfolgreichen Arbeit und seiner Beschäftigten, sondern lässt für die Zukunft Böses erahnen. Bei Schwarz-Gelb sehen Steuerhinterzieher wohl rosigen Zeiten entgegen. Dass der Finanzminister sich nicht zur Fortsetzung des Finanzamtes für Steuerstrafsachen bekennt, ist ein falsches Zeichen an den ehrlichen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern. Darum fordert die SPD das Finanzamt für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung in Wuppertal als Hotspot bei dem Kampf gegen Steuerbetrug in seinen Strukturen zu erhalten und weiterzuentwickeln.“

 

Veröffentlicht von SPD Stadtverband Dorsten am 20.09.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 313904 -

Termine

Counter

Besucher:313905
Heute:44
Online:2
 

SPD Ortsverein Altendorf-Ulfkotte


Rolf Fehlinger
rolf-fehlinger@t-online.de

 

Jennifer Schug 
Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann
Fraktionsvorsitzender

fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner
Landtagsabgeordneter
andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Hans-Peter Müller
Landtagsabgeordneter
hans-peter.mueller@landtag.nrw.de

Michael Gerdes
Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de

  Gabriele Preuß
Europaabgeordnete
preuss-europa@email.de